inklusive

Alles inklusive.

Lieferung

Lieferung nur 1€.

kündbar

3 Monate Kündigungsfrist.

Suche nach der richtigen Autoversicherung- Haftpflicht, Teilkakso oder doch Vollkasko.Suche nach der richtigen Autoversicherung- Haftpflicht, Teilkakso oder doch Vollkasko.

Autoversicherungen - Welche gibt es und wo liegt der Unterschied?

Autoversicherungen - Welche gibt es und wo liegt der Unterschied?

Und warum du mit dem Auto-Abo von ViveLaCar auf jeden Fall sorgenfrei fahren kannst.

Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko – das Thema Kfz-Versicherung klingt erstmal ziemlich kompliziert und überfordernd. Im ersten Schritt ist es aber ganz einfach: Wenn Du nicht wenigstens eine Haftpflichtversicherung hast, kannst Du Dein Auto direkt in der Garage stehen lassen. Und wie so oft kann es sich lohnen, nicht nur das absolute Minimum zu erfüllen, sondern Dir auch über Teil- und Vollkaskoversicherung Gedanken zu machen. Du hast keine Ahnung davon? Gut, dass Du hier bist! Wir haben mal gesammelt, was hinter dem großen Thema Kfz-Versicherungen steckt, welche sich lohnt und warum du Dir mit einem Auto-Abo von ViveLaCar das Kopfzerbrechen ersparst.  

 

Haftpflicht, Teil- und Vollkasko – Die Basics.

Zum Glück ist die Auswahl an möglichen Versicherungsmodellen nicht so groß wie die an Autos. Es werden erstmal nur drei Typen unterschieden – Haftpflicht, Teil- und Vollkasko. Lehn Dich zurück und lass es uns einmal für dich zusammenfassen:

Die Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung ist wohl eine der bekanntesten Versicherungen in Österreich.  Sie spielt auch beim Autofahren eine Rolle. Dadurch werden Schäden gedeckt, die Du oder Mitversicherte einem Dritten gegenüber verursachst. Einfach gesagt: sie sorgt dafür, dass Du nicht ruiniert wirst, wenn dein Unfallgegner einen Totalschaden hat und dir die Reparaturkosten zufallen. Klingt hilfreich? Ja, ABER: Die Schäden an deinem eigenen Auto bleiben davon unberührt, hierfür bringt dir die eigene Haftpflicht-Versicherung nichts.

Die Teilkaskoversicherung

Hier kommt die Teilkasko ins Spiel: Sie deckt nicht nur die Schäden deines Unfallgegners ab, sondern auch deine. Wie der Name schon sagt aber nur zum TEIL. Und zwar dann, wenn es um Schäden geht, die durch Umwelteinflüsse entstehen. Dazu zählen zum Beispiel:  

  • Wetterbedingte Schäden - – Stürmische Nacht gehabt ... wettertechnisch? Wenn z. B. mal ein Ast aufs Auto fällt (Klimawandel lässt grüßen), ist die Teilkasko für dich da
  • Steinschlag - Nicht nur in der Radiowerbung ein Klassiker: Ein Riss in der Windschutzscheibe kann schnell passieren und genauso schnell zu einer splitternden Scheibe auf der Autobahn werden. Die Teilkasko sichert die Kosten für eine Versiegelung oder auch den Austausch ab.

Schaden durch Tiere – Wenn ein Marder zur Vorspeise ausgerechnet in deinem Auto den Gummischlauch anknabbert oder ein Wildtier ausgerechnet zeitgleich mit dir über die Landstraße will: Teilkasko!

Die Vollkaskoversicherung

Die All-Inclusive-Version der Versicherungen, die Vollkasko, enthält als höchste Stufe alle Leistungen aus Haftpflicht- und Teilkaskoversicherung UND deckt zudem selbstverschuldete Schäden am eigenen Auto ab. Das reicht von angekratztem Außenspiegel bis zu ernsthaftem Autounfall. Aber auch Schäden an deinem Wagen, die nicht durch Umwelteinflüsse, sondern zum Beispiel mutwilligen Vandalismus verursacht sind, werden übernommen.

Mann evaluiert die verschiedenen Versicherungsmodelle.Mann evaluiert die verschiedenen Versicherungsmodelle.

Welche Versicherung brauche ich?

Nochmal einfach zusammengefasst: Es gibt drei Stufen bei der Kfz-Versicherung und mit dem Leistungsumfang steigt auch die Höhe der Kosten. Deshalb ist es wichtig, gut abzuwägen, welche Art von Schutz für Dich und Dein Auto am nützlichsten ist. Bei neuen Autos mit hohem Wert lohnt sich der tiefere Griff in die Tasche natürlich mehr als bei einer alten Rostlaube. Trotzdem spielt auch eine Rolle, wie man das eigene Fahrverhalten oder die Risiken, z. B. durch den Wohnort, einschätzt und wie hoch die Liebe zum eigenen Wagen ist. Es gibt kein Richtig oder Falsch, die Entscheidung für die Art der Versicherung musst Du selbst treffen.

Wenn Du Dich für eine der drei Möglichkeiten entschieden hast, hole Dir auf jeden Fall verschiedene Angebote ein und vergleiche sie – denn Teilkasko ist nicht gleich Teilkasko.
Die Berechnung der Beiträge hängt von Deinen persönlichen Lebensumständen ab, zum Beispiel Deinem Alter, Fahrzeugtyp oder Wohnort. Außerdem steckt der Teufel oft im Detail: im Kleingedruckten einer vermeintlich besonders günstigen Versicherung versteckt sich häufig eine sehr hohe Selbstbeteiligungs-Summe.

Das Bonus-Malus-System bei Fahrzeugversicherungen.

Österreichische Versicherungsunternehmen arbeiten mit dem Bonus-Malus-System, nach dem schadenfreie Jahre die zu zahlende Prämie mindern („Schadenfreiheitsrabatt“). Wurden dagegen Schäden gemeldet, ist eine höhere Prämie zu entrichten. Grundsätzlich beginnt ein Neu-Einsteiger mit seinem Fahrzeug in der Grundstufe 9. Das Bonus-Malus-System kann sich von einem Versicherungsunternehmen zum anderen unterscheiden. Diese sind nicht verpflichtet, bei EU-Bürgern/EU-Bürgerinnen, die bei der Zulassung ihres Kfz in Österreich eine Haftpflichtversicherung abschließen, deren bisherigen Schadensverlauf in einem anderen EU-Land zu berücksichtigen, tun dies in der Praxis aber häufig.

Bonusvorrückung: Nach jedem schadensfreien Versicherungsjahr rückt der Versicherte 1 Stufe in Richtung Bonus.

Malusvorrückung: Je verschuldeten Schaden hingegen, rückt der Versicherte 3 Stufen in Richtung Malus.

Bei ViveLaCar brauchst Du dir keine Gedanken zu machen – die Versicherung ist im Abo enthalten.

Zwei Männer die verschiedene KFZ-Versicherungen evaluieren.  Zwei Männer die verschiedene KFZ-Versicherungen evaluieren.

Wir ersparen Dir die zeitintensive Auswahl und den Papierkram für die Kfz-Versicherung!
Für jedes Abo-Auto von ViveLaCar besteht eine Haftplicht-und Vollkaskoversicherung, die im Schadensfall in Kraft tritt. Die Versicherungsbeiträge sind dabei bereits in den monatlichen Kosten enthalten. All inclusive also!
Die Selbstbeteiligung bei Vollkaskoversicherungsfällen  liegt bei 1000 Euro je Schadensfall.

In einem Versicherungsfall, bei dem Du einen Schaden verursacht hast, bedeutet das  eine Selbstbeteiligung von 1.000 Euro je Schadensfall, egal wie hoch die eigentliche Schadenssumme wäre.

Warum diese Zahl? Wir haben uns für diese Selbstbehaltsstufe entschieden, weil diese langfristig oft am günstigsten ist. Eine niedrigere Selbstbehaltsstufe würde zu höheren monatlichen Kosten führen. Übrigens: Ein Schaden hat keinen Einfluss auf Deine monatliche Abo-Rate - kann schließlich mal passieren. Und bei Schäden, die Du nicht selbst verursacht hast, fällt selbstverständlich kein Selbstbehalt an. So geht sorgenfreies Autofahren!


Was Dich noch interessieren könnte.

Wie finde ich das perfekte Auto für mich?Wie finde ich das perfekte Auto für mich?

23. März, 15:18

Traumwagen gesucht? So findest du das geeignete Auto.

Dream car not found?

Wunschauto nicht gefunden?

Scroll-Top